Ganzer Text der Nachricht

Neues vom Arbeitskreis

Vor genau einem Jahr fand die Anhörung unserer Volksinitiative im Abgeordnetenhaus statt. Seitdem ist dort in Richtung Selbstverwaltung für die Schulen nicht viel passiert. Deshalb hat der Berliner Arbeitskreis "Schule in Freiheit" auf seiner Sitzung letzte Woche beschlossen, für die nächste Legislaturperiode eine weitere direkt-demokratische Initiative vorzubereiten. Die Unterschriftensammlung könnte 2018 stattfinden. Bis dahin ist Zeit für Veranstaltungen, Gespräche mit interessierten Menschen und potentiellen Bündnispartnern, ein Kandidatencheck im Wahljahr 2016 und vieles mehr. Wer Interesse am Thema hat und/oder mitarbeiten möchte, ist herzlich eingeladen. Der Arbeitskreis trifft sich ab jetzt monatlich: jeden ersten Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr im OMNIBUS-Büro im Haus der Demokratie, Greifwalder Straße 4.

Auch in Nordrhein-Westfalen gibt es seit kurzem einen Arbeitskreis Schule in Freiheit. Wir stehen bereits in einem regen Austausch und freuen uns darauf, die Aktionen aufeinander abzustimmen und damit zu zeigen, dass es sich bei Schule in Freiheit um eine überregionale Aufgabenstellung handelt.